Ina Schito

Wer ich bin – eine Suchende, eine Finderin, eine Pfadfindern im Dschungel des Lebens. Eine Fühlige, eine Zarte. Eine Dahinterschauende, eine Spürende, eine Ahnende. Eine Leise, eine Laute, eine Redende, eine Zuhörende. Eine Kreative und eine Strategische. Eine Verbindende, eine Stützende, eine Handreicherin, eine Geborgenheit-Schenkende. Eine Narbenträgerin, eine Verbundene, eine Liebende, eine Alles-und-Nichts-Seiende, eine Vertraute. Eine Humorvolle, eine Lachende, eine Warmherzige, eine Begeisternde. Eine Verwurzelte, eine Fliegende.

Als kleines Kind bastelte ich mit Legosteinen Krankenhäuser mit OP-Sälen, Krankenzimmern und Patienten. Es gibt Fotos von mir aus dieser Zeit in voller „Montur“ einer Ärztin aus dem Kinderkoffer.

In meiner Teenagerzeit fühlte ich die erste Verbundenheit zur Frauenheilkunde, die aus unterschiedlichen Gründen noch nicht gelebt werden sollte.

Mein Leben führte mich auf lauten und leisen Pfaden in meine Aufgabe als Therapeutin für Naturheilkunde. Nicht über ein Medizinstudium, sondern als Heilpraktikerin mit großer Freude an Heilpflanzen, Ernährung, natürlicher Hormontherapie, Stoffwechsel und altem Heilwissen wie Spagyrik, Anthroposophie und Homöopathie.

Heilkunde bedeutet für mich Weiblichkeit, Intuition, Verbundenheit mit dem Leben, der Natur und dem Kosmos.

Ich bin angestellt bei einem naturheilkundlichen Arzneimittelhersteller und berate dort Menschen in Heilberufen in ihrer Arbeit.

Die gesundheitlichen Ziele von Frauen liegen mir sehr am Herzen, weshalb ich mich entschieden habe, über diese Website mein Wissen weiterzugeben.

Weil du wichtig bist.

Medizinische Hintergründe erkläre ich einfach, klar und verständlich. Um dich zu befähigen, aus dir heraus gesund zu werden. Mit Helfern aus der Natur. Mit guten Gedanken über dich selbst und dein Leben. Mit Liebe.

Da ich über dieses Medium keine individuellen Behandlungen anbieten kann, ersetzen meine Tipps und allgemeine Informationen keinen Besuch bei deiner Ärztin oder Heilpraktikerin.

Schön, dass du da bist!

Weiblichkeit

Frauen sind in ihrem Zyklus in natürliche Rhythmen eingebunden. Ihr Leben, ihre Biographie orientiert sich stark an inneren und äußeren Gegebenheiten. Die erste Menstruation als Übergang ins Frausein, Schwangerschaft und Geburt als Höhepunkte der Fruchtbarkeit und die Menopause als Übergang in die weise Lebensphase sind - bewusst erlebt - kraftvolle Zeiten im Leben einer Frau.

Gesundheit

Gesundheit ist kein statischer Zustand, sondern entspricht einem fließenden Gleichgewicht zwischen deinem Körper, deinem Geist und deiner Seele. Alles ist miteinander verbunden. Zyklusbeschwerden beeinträchtigen zum Beispiel das Wohlbefinden und die Kraft an den "Tagen". Seelische Belastungen wie Angst und Stress können sich wiederum auf körperlicher Ebene ausdrücken. Kenntnis von medizinischen Hintergründen und natürlichen Behandlungsansätzen ermöglichen gesundheitliche Selbstkompetenz in vielen Situationen.

Spiritualität

Altes Heilwissen, Mythen, Sagen und Märchen sind Elemente einer geerdeten Spiritualität. Tiefe Verbundenheit zu Mutter Erde, ihren Pflanzen, ihren Geschöpfen, eingebunden in kosmische Zusammenhänge, geben Halt und Orientierung. Schenken unseren Seelen Wurzeln und Flügel zugleich. Sie befähigen uns, unsere Krisen, Sinnsuchen, unser Leid und unseren Schmerz in Bezug zu den Gesetzen des Lebens zu setzen, uns selbst zu erkennen und uns wie Phoenix aus der Asche zu erheben.